FirstAED ist ein vollautomatisiertes Erste Hilfe Alarm und AED verwaltendes System. Es kann von den Einsatzzentralen dazu verwendet werden, professionelle und freiwillige Erste Helfer zu Notfällen zu rufen.

FirstAED ist die perfekte Ergänzung zu den bereits existierenden Notfallsystemen. Bei einem Notruf, wie z.B. einem Herzstillstand, wo Schnelligkeit wichtig ist, kann es zusätzlich zu Sanitätern und Ambulanz auch freiwillige Erste Helfer, die sich in der Nähe befinden, ausrufen.

Der AED Verein kombiniert innovative und modernen Mobiltelefontechnologien, was die Grundlage für FirstAED ist. Das System gewährleistet eine schnellere Reaktionszeit und höhere Qualität in lebensrettenden Maßnahmen.

Die vier Partner, die hinter FirstAED stecken bekamen die anfängliche Idee für das System im April 2011 und haben seitdem hart an der Weiterentwicklung und Optimierung des Systems gearbeitet. Die neuesten Ergebnisse von 600 Fällen zeigen, dass die durchschnittliche Reaktionszeit von 8-10 Minuten vor der Einführung von FirstAED zu weniger als 5 Minuten nach Einführung reduziert worden ist. Und das in einem Gebiet, wo die Reaktionszeit des Krankenwagen 12 + Minuten ist. Die gleichen Verbesserungen sind in städtischen Gebieten möglich, wo der Krankenwagen in vielen Fällen mehr als 5-6 Minuten braucht, und dringende Fälle dafür schlecht gedient wird.

Die Partner

Das Unternehmen wird von vier Partnern, mit einem starken Know-how innerhalb der Herzbehandlungen, Rettungsdienste, Technologie und im Geschäftsbetrieb, geleitet. Die Idee für das System wurde durch die Kombination von Erfahrung und Wissen von den vier Partnern zu einem intelligenten Gesamtsystem, das Leben retten kann, entwickelt.

Finn Lund HenriksenFinn Lund Henriksen, Medizinischer Direktor, Kardiologischer Oberartzt, Dozent, Leiter des AED-Centers des Odense Universitäts Krankenhaus

Finn Lund Henriksen ist als Chef vom Odense Universitätskrankenhaus im AED-Zentrum tätig. Seine Freizeit verbringt er bevorzugt in seinem Sommerhaus auf Langeland. Im Ferienhaus ist immer dafür gesorgt, dass der Wagen vor der Einfahrt geparkt ist, seine Schuhe bereit stehen und der Autoschlüssel auf dem Küchentisch liegt. Er ist bereit! Wenn ein 112 Alarm auf seinem iPhone aufleuchtet, ist er bereit, als ein freiwilliger Erste Helfer zu dienen.

Henrik Schakow

Henrik Schakow, Hauptgeschäftsführer und Vorsitzender des Langeland Insel Defibrillator Vereins

Henrik hat 28 Jahre als Rettungsoffizier gearbeitet und ist Augenzeuge geworden, dass die Verfügbarkeit von Ersten Helfern, die sich in der Nähe befinden, in Kombination mit der richtigen Ausstattung helfen können, den Unterschied zwischen Leben und Tod zu machen. Vor fünf Jahren gründete er den Langeland AED Vereins. Eine Gruppe von 215 freiwilligen Helfern, die rund um die Uhr dazu bereit sind zu helfen. Seine Freizeit verbringt Henrik größtenteils mit dem AED Verein, und unterrichtet verschiedene Gruppen über das Potential in guter Ersten Hilfe.

Bruno Hansen

Bruno Hansen,  Technischer Leiter

Bruno ist der technische Garant hinter FirstAED. Er führt Tätigkeiten im Bereich der technologischen Entwicklung und stellt sicher, dass die neuesten Technologien verwendet werden. In seiner freien Zeit, ähnlich wie Finn, dient er als freiwilliger Erste Helfer auf Langeland.
 
 
 
 
Per SchorlingPer Schorling,  Akquisition

Per Schorling ist verantwortlich für die Entwicklung des Unternehmens. Im April 2011 war Per gemeinsam mit Bruno Hansen auf einer Geschäftsreise in den Niederlanden, als die Idee für die FirstAED Anwendung geboren wurde.